„Die Mischung macht`s": Arbeiten in altersgemischten Teams


Neu im Angebot!

Seminar in Kooperation mit Gartner-Steffen

Die Zusammenarbeit altersgemischter Teams bietet Chancen und Risiken. In diesem zweitägigen Workshop geht es darum, sich der Chancen bewusst zu werden und diese nutzbar zu machen und die Risiken kennenzulernen und zu vermeiden.

Eine Chance liegt in der Nutzung der unterschiedlichen Erfahrungen: Innerhalb eines gemischten Teams steht eine große Bandbreite an Fachwissen und Perspektiven zur Verfügung, die in Projekte einfließen können. Jede Mitarbeiter*in hat die Möglichkeit, von den Kenntnissen der anderen zu profitieren und sich selbst weiterzuentwickeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ziele so besser erreicht und Karriereleitern schneller erklommen werden, erhöht sich. Vor allem wenn verschiedene Blickweisen und sich ergänzende Expertisen gefragt sind, haben kombinierte Teams aus Jung und Alt Vorteile gegenüber homogenen Gruppen.

Durch altersgemischte Zusammenarbeit erfolgt ein wechselseitiger Wissensaustausch – jede Generation lernt Neues von der anderen hinzu. In der gemeinsamen Arbeit findet dieser Austausch von Wissen automatisch statt. Den Jüngeren werden die praktischen Erfahrungen vermittelt und die Älteren erhalten Zugriff auf das neueste theoretische Wissen. Durch die gegenseitige Unterstützung und einen Wohlfühlfaktor der gemeinsamen Arbeit wird zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung erreicht – all dies jedoch nur dann, wenn alle Beteiligten vorurteilsarm aufeinander zugehen und die mögliche Andersartigkeit wertschätzend annehmen.

Teilnehmer (max. 10)

Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen des Tourismus

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen (Bitte beachten Sie das Rücktrittsrecht laut § 8 der Teilnahmebedingungen.)

Themen

  • Generationspersönlichkeiten (Generationsspezifische Unterschiede)
  • Wahrnehmung, Interpretation und Erwartungen jüngerer an ältere Kolleg*innen und umgekehrt
  • Generationsspezifische Konflikte und Lösungen in und mit verschiedenen Hierarchien
  • Leistungsfähigkeit und „ältere“ Mitarbeiter*innen: altersdifferenzierte Beschäftigungsbedingungen – Mythen und Wahrheiten
  • Leistungsbereitschaft und „jüngere“ Mitarbeiter*innen: Karriereorientierung vs. Familiensinn – Mythen und Wahrheiten
  • Lernstrategien Älterer / Lernstrategien Jüngerer
  • Wissensmanagement im demografischen Wandel
  • Sicherung von erworbenem Wissen / Know-How für das Unternehmen sichern 

                Methoden

                Kurze Impulsvorträge wechseln sich ab mit dem Austausch untereinander und Gruppenarbeit sowie Einzelarbeit mit Checklisten

                zurück zur Seminarübersicht